Coronavirus und die verschobenen Taufen

Die Coronavirus Krise hat Österreich und Deutschland, ja fast die ganze Welt, weiterhin fest im Griff. Das öffentliche Leben ist praktisch zum Erliegen gekommen. Taufen wurden genauso abgesagt wie Erstkommunionfeiern und heilige Messen mit Kirchenbesuchern. Ich selbst, als Autor dieses Blogs, habe doch schon einige Jährchen am Buckel und erinnere mich nicht an eine ähnliche Situation wie jetzt mit Corona.

20.03.2020: Die österreichische katholische Kirche gibt die Verschiebung von Taufen, Erstkommunion und Firmung auf unbestimmte Zeit bekannt. Schlecht für diejenigen, die eine Feier für Taufen und andere religiöse Feste veranstalten. Schlecht für Anbieter von Taufgeschenken. Schlecht also auch für Taufbibel.com

07.04.2020: Auch in Deutschland wurden wegen Corona alle kirchlichen Taufe und sonstigen Veranstaltungen abgesagt bzw. auf unbestimmte Zeit verschoben. Die Landeskirche Hannover empfiehlt den Kirchen keine neuen Termine für Taufen anzunehmen, ausgenommen seelsorgliche Taufen.

17.April 2020: Anruf aus Bolsterlang. Thema Coronavirus & die Taufbibel

Bolsterlang ist eine Gemeinde im Landkreis Oberallgäu in Deutschland. Der Ort ist Mitglied des deutsch-österreichischen Gemeinschaftsprojekts Naturpark Nagelfluhkette. In Bolsterlang lebt das Seniorenpaar Steur. Frau Steur* ist Stammkundin und kauft fast jedes Jahr eine oder zwei Taufbibel für ihre Enkerl und Urenkerl. Voll Stolz hatte sie mir vor ein paar Jahren erzählt, wie groß die Familie ist und dass sie sich kein schöneres Taufgeschenk als die Taufbibel vorstellen kann. Am 17. April rief Herr Steur an. Auch heuer stand wieder eine Taufe im Terminkalender mit sehr vielen Taufgästen. Wegen dem Coronavirus wurde die Taufe leider verschoben.

Herr Steur war nicht erfreut, man merkte die Traurigkeit in seiner Stimme. Seine Frau und er sind verunsichert, ob sie bereits jetzt eine Taufbibel bestellen sollen, da die Taufe ja stattfinden wird, denn irgendwann wird auch der Coronavirus so abgeschwächt sein, dass ein normales Leben wieder stattfinden kann. Taufen beispielsweise. Deshalb war das Ehepaar Steur auf unserer Homepage um die aktuellen Lieferzeiten zu erfragen. Und ob wir überhaupt produzieren, in der Coronavirus Zeit und den abgesagten Taufen. Die neue Homepage war verwirrend. Ob es eine Möglichkeit gäbe, die Taufbibel jetzt schon in Auftrag zu geben, für den Fall, dass es dann schnell wieder losgehen würde? Ja, selbstverständlich ohne Taufdatum!

Bestellung der Taufbibel während der Corona Krise

Die Taufbibel wird oft mit dem eingedruckten Datum der Taufe bestellt. Als Erinnerung an die Taufe. Ärgerlich, wenn die Taufbibel schon geliefert ist, die Taufe aber verschoben werden muss. Kann leider passieren, wenn beispielsweise einer der Taufgäste erkrankt. Manchmal musste der Kunde wegen einer verschobenen Taufe die Taufbibel nochmals bestellen. Wir haben dann immer eine Kulanzlösung für unsere Kunden.

Wer auf das Taufdatum als Eindruck in die Widmung verzichten kann, geht auf Nummer sicher. Und kann die Taufbibel auch bequem während der Coronakrise bestellen.

Corona: Wann finden in Österreich und Deutschland wieder Taufen statt?

Coronavirus: Wann finden wieder Taufen statt?

Viele Eltern möchten den jungen Erdenbürger so schnell wie möglich taufen lassen. Während der Coronaviruszeit ist die Unsicherheit groß, wann denn Taufen wieder erlaubt und gefahrlos durchgeführt werden können.

In einem Zeitungsatikel in der Tageszeitung Die Presse vom 18.04.2020 meint der bekannte Pfarrer Toni Faber von Wiens Stephansdom, dass in den kommenden Wochen Taufen im engsten Familienkreis (bis 20 Taufgäste) stattfinden könnten.

Denis Dworatschek ist Kasulienbeauftragter der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern. Mit dem Sonntagsblatt spricht er über die Situation der Taufen während der Coronaviruszeit. Herr Dworatschek appeliert an die Geduld und Nächstenliebe, Verantwortung zu übernehmen und auf Taufen zu verzichten.

Die evangelische Kirche in Deutschland hält Taufen in größerem Rahmen erst ab Juni, nach Entspannung der Lage, für möglich.

Taufen bereits ab Mai wieder möglich?
In Brandenburg könnte man Taufen möglicherweise bereits wieder ab Mai veranstalten, in kleinerem Rahmen bis 20 Personen. Ministerpräsident Dietmar Woidke SPD gab am 17.04.2020 die neueste Fassung des Brandenburger Corona-Eindämmungsverbot bekannt: „Wir sind einen wichtigen Schritt gegangen, dass wir erste Veranstaltungen aus besonderem Anlass wieder möglich machen.“, kommentierte er die geplante Öffnung der Taufveranstaltungen.

Genaue Termine für die Wiedereröffnung der Taufveranstaltungen in katholischen und evangelischen Kirchen gibt es zwar noch nicht, es ist aber damit zu rechnen, dass zumindest ab Sommer wieder Taufen, wenn auch im kleineren Rahmen, möglich sind.
Es ist durchaus sinnvoll, die Taufbibel auch während der Coronakrise zu bestellen. Ohne Taufdatum in der Widmung.


*aus Datenschutzgründen wurde der Nachname geändert.

Klicken Sie um zu bewerten
[Total:    Average: /5]
Bitte empfehlen Sie uns weiter:

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top